ÜBER 25 JAHRE IMMOBILIENKOMPETENZ

2016

Die TLG IMMOBILIEN AG wächst seit 2014 kontinuierlich und erreicht zum Jahresende einen Portfoliowert > EUR 2 Mrd. Mit dem Ankauf zweier Büroimmobilien in Frankfurt am Main erfolgt darüber hinaus der strategische Markteintritt für zukünftiges Wachstum im weiteren Bundesgebiet.

2015

Zum 24. Februar 2015 nimmt die Deutsche Börse die TLG IMMOBILIEN AG außerplanmäßig in den SDAX auf.

2014

Der gezielte Ankauf strategiekonformer Immobilien beginnt. Die TLG IMMOBILIEN wechselt ihre Rechtsform und firmiert jetzt als TLG IMMOBILIEN AG. Nach dem erfolgreichen Börsengang werden die Aktien der TLG IMMOBILIEN AG seit dem 24. Oktober 2014 im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Börse gehandelt.

ab 2013

Die nunmehr ausschließlich auf Gewerbeobjekte ausgerichtete TLG IMMOBILIEN optimiert ihre internen Strukturen sowie durch gezielte Objektverkäufe ihr Bestandsportfolio und schafft alle notwendigen Voraussetzungen für die Kapitalmarktfähigkeit.

2012

Die TLG IMMOBILIEN spaltet den Wohnimmobilienbestand auf die TLG WOHNEN ab. Die Bundesrepublik Deutschland vertreten durch das Bundesfinanzministerium, startet im Frühjahr die Privatisierung beider Unternehmen. Ende des Jahres erwirbt der Finanzinvestor Lone Star die TLG IMMOBILIEN. Die TLG WOHNEN wird an die TAG IMMOBILIEN AG verkauft.

2002

Die TLG IMMOBILIEN erreicht die Gewinnzone und weist seitdem durchgehend Gewinne aus. In den Folgejahren investiert das Unternehmen rund EUR 1,4 Mrd. in den Bestand und in Akquisitionen und baut ein modernes Gewerbe- und Wohnimmobilienportfolio auf.

2000

Die TLG IMMOBILIEN startet mit der strategischen Neuausrichtung den Umbau von einem verkaufsorientierten Treuhand-Privatisierer zu einem aktiven Portfolio Manager mit den Kernkompetenzen Vermietung, Entwicklung, An- und Verkauf.

1995

Die Bundesrepublik Deutschland übernimmt die Gesellschafteranteile des Unternehmens. Die TLG IMMOBILIEN erwirbt die nicht betriebsnotwendigen Immobilien von der ehemaligen Treuhandanstalt.

1991

Gründung des Unternehmens als Tochtergesellschaft der Treuhandanstalt.